Strandpark Duynhille

Posted: 3. Juni 2018

*Werbung, da Verlinkung*

Holland, ist immer eine gute Idee

Wenn man mal eine Auszeit braucht, jedoch keine Urlaubstage mehr übrig hat, bleibt einem nur noch das Wochenende. Wer kennt das nicht, uns geht es ziemlich oft so, da wir unsere Urlaubstage immer strikt durchgeplant haben.

Eigentlich war der Urlaub für die Pfingstferien im Center Parcs Les Trois Forets schon im Oktober gebucht, doch da sah ich ein super Angebot über https://www.secretescapes.de (Anmeldung erforderlich) für ein Kurztrip in Süd-Holland für Anfang Mai (Fr.-Mo.)

Marco war für dieses Wochenende schon verplant, er verbrachte dieses mit seinen Jungs im Center Parcs Zandvoort.

Wir leben im Ruhrgebiet und nach Holland ist es für uns nur ein Katzensprung, deshalb fiel uns die Entscheidung ziemlich leicht, direkt zuzuschlagen.

Direkt an den Dünen des südholländischen Ortes Ouddorp aan Zee befindet sich der Strandpark Duynhille. Der Park wird durch https://www.roompot.de betreut. Die Bungalows befinden sich in Toplage, nur ein paar Schritte vom Nordseestrand entfernt. Die komplette Anlage, sowie die Ferienhäuser sind in einem sehr gut Zustand, es gibt ein kleines Restaurant (Cafe/Supermarkt) und ein Kinderspielplatz.

Der Check-in verlief unkompliziert. Beachtet nur, dass man vor Ort noch pro Person Kurtaxe, Endreinigung (60€) und eine Kaution von 60€ (wird zurück erstattet) hinterlassen muss. Wir bezogen ein 6er- Haus (Oudeland Komfort), da meine Schwiegermama, sowie meine Eltern sich spontan entschieden haben mitzukommen. Dieses Haus war für Haustiere erlaubt und somit konnte Milow diesmal wieder mit, schließlich brauchen Hunde auch mal Urlaub.

Da wir erst gegen 19.00Uhr ankamen, packten wir schnell aus, aßen zusammen und machten uns auf dem Weg zum Strand, da die Sonne langsam unterging. Der Fußweg vom Haus zum Strand betrug ca. 15min. Wir kamen rechtzeitig zum Sonnenuntergang an, es war unglaublich schön, somit ließen wir den Tag mit diesem Ereignis ausklingen.

Ich hatte mich Vorfeld nicht richtig erkundigt, was mir machen können, weil wir nur entspannen wollten. Doch da hatte ich noch einen Ass im Ärmel. Meine Freundin kennt diese Gegend sehr gut und somit musste ich ihr nur eine Whatsapp schreiben und sie legte mit Ihren persönlichen Hotspots los.

Wir fuhren vormittags nach Renesse, um etwas durch die Stadt zu schlendern. Renesse ist nicht besonders groß, aber bietet einem alles, was man benötigt.

Hier kann man essen gehen, shoppen oder sich von der niederländischen Kultur treiben lassen. Es muss nicht immer bis ans Ende der Welt gehen. Hier kann man auch einen wunderschönen Urlaub verbringen, so langsam verstehe ich, warum sie jedes Jahr hierher fährt.

Auf dem Rückweg hielten wir am Strand von Brouwersdam, den sie mir ans Herz gelegt hatte. Dieser Strand ist unglaublich schön. Für Kinder und Hunde ein Paradies.

Dieser ist breit, feinsandig und durch die Dünen hat man hier eine wahnsinnige Kulisse. Zum Baden war es leider noch zu kalt, Lia hatte nur den Zehtest gemacht.

Es gibt vor Ort zahlreiche Strandpavilijoens, diese sind sehr bekannt für Holland. Hier bekommt man warm/kalte Speisen, aber auch Kaffee und Kuchen, mit einem unglaublichen Blick auf die Nordsee.

Wir bekamen alle ein Gefühl von Urlaub, kein Alltag, kein Stress, einfach nur den Moment genießen, was leider so oft untergeht im normalen Ablauf des Lebens.

Auf Instagram folge ich vielen Projekten, wie z.b. Ozeankind, die sich mit Müll am Strand beschäftigen. Es ist unglaublich wieviel die Menschen zurücklassen. Lia und ich wollten es mal testen, wir schnappten uns eine Papiertüte (bekommt man am Eingang des Strandes kostenlos, damit man kein Müll zurücklässt) und sammelten auf dem Rückweg zum Auto, alles ein was nicht an den Strand gehört. Wir beide waren fassungslos, was wir alles gefunden hatten.

Die Tüte war voll, mit Bierdeckeln, Feuerzeugen, Plastik jeder Art, Flaschen usw. Diese entsorgten wir dann und beschlossen, diesen Test beim nächsten Urlaub in Mexico zu wiederholen.

Plastik am Strand und im Meer ist ein wirklich großes Problem auf dieser Welt und wir müssen gemeinsam was dagegen unternehmen.

Denn wer liegt gerne an dreckigen Stränden oder badet in zu gemüllten Wasser???

Abends beschloss ich wieder zum Sonnenuntergang an den Strand zu gehen. Dieser Anblick, ist für mich einfach magisch, wie kein anderer auf der Welt. Marcio beschloss mit dem Hund mitzugehen.

So langsam ändert sich mein Bewußtsein für viele Dinge, gerade auch was Achtsamkeit und die Natur angeht. Ich versuche, dass wir gemeinsam Sachen genießen und zusammen teilen. Deswegen verbringe ich gerne solche Tage, mit meiner Familie, aber auch mit Freunden.

Das Haus hatten wir bis Monatg gebucht, dass ging leider nicht anders. Jedoch mussten wir Montag alle arbeiten und es war auch normaler Schultag. Daher reisten wir am Sonntag auch schon wieder ab, allerdings erst am Abend.

Wir nutzten diesen Tag nochmal um den Strand, vor der Tür zu testen. Die Sonne schien und als wir gerade los wollten, fing meine Nase an zu bluten. Es lief wie Wasser, mir wurde schlecht, ich musste mich übergeben und mir war super schwindelig. Kann es sein, dass dieses Wochenende für mich so zu Ende geht?

Nach einer Weile hat sich mein Kreislauf stabilisiert, die Nase hatte aufgehört zu bluten und ich wollte es mir nicht nehmen lassen, den letzten Tag zu verschwenden.

Einen Tag bevor wir los sind, habe ich mir eine Drohne, der Marke DJI Spark zugelegt. Die Bilder, die man überall sieht, sind wirklich atemberaubend. Es war keine leichte Entscheidung, diese zu kaufen, denn Marco war vollkommen dagegen, da die Drohnen preislich nicht ganz günstig sind. Aber ich liebe Fotos und wollte so gerne auch welche von oben machen, dass ich mich entschied, ohne sein Einverständnis eine zu kaufen. Wir lieben uns trotzdem noch.

Marcio, Lia und ich testeten diese am Strand und ich kann euch sagen, es hat sich absolut gelohnt. Die Bilder sind fantastisch, wie aber auch die Videos.

Der Strand von Ouddorp kann sich auch sehen lassen.

Es gibt viel Platz, einen Kinderspielplatz, ein Strandpavilijoen und ganz viele Muscheln. Wir hatten gerade Ebbe und so liefen wir ein ganzes Stück um am Wasser, den Zehtest zu machen.

Allerdings war das Wasser immernoch ziemlich kalt, vielleicht sind die beiden aber auch verwöhnt, was Wassertemperaturen angeht.

Hier verbrachten wir den Sonntag, bis wir abends langsam Richtung Heimat fuhren.

Den Strandpark können wir euch wirklich ans Herz legen, egal ob mit Familie oder Freunden.

Hier könnt ihr entscheiden, ob ihr Strand wollt oder kleine Städtchen besuchen. Ob ihr aktiv sein wollt oder nur entspannen.

Bitte beachtet, dass der Strandpark Duynhille nur bis Anfang Mai von Fr.-Mo. gebucht werden kann, ansonsten nur von Mo.-Fr.

Macht euch ein schönes Wochenende…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

No Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

I agree